Produktpflege Kinderküche

kinderkueche holz

Warum die Produktpflege der Kinderküche überhaupt so wichtig ist

Kinder lieben ihre Küche und spielen sehr oft damit. Sie kochen, backen, stellen Gläser (mit evtl. echten Getränken) darauf ab. Da bleibt es nicht aus, dass die Küche mit der Zeit verschmutz oder verstaubt ist. Zusätzlich können sich allerdings auch Bakterien und Keime bilden. Daher ist es wichtig, dass du die Kinderküche, genauso wie deine eigene Küche, regelmäßig reinigst.

Am besten machst du das direkt mit den Kindern zusammen. So lernen sie, dass zu dem Spielen in der Küche auch das anschließende Saubermachen gehört und dass Gegenstände gepflegt werden müssen, damit sie dauerhaft mit ihnen spielen können.

Wie reinigt man die Holzküche für Kinder am besten?

Zunächst einmal kann es sinnvoll sein, sie regelmäßig mit einem feuchten Tuch abzuwischen, auch wenn keine größeren Verunreinigungen sichtbar sind.

Wenn sich Schmutz und Staub gebildet hat, nutze am besten einen weichen Lappen, lauwarmes Wasser und ein mildes Spülmittel zur Reinigung. Sieh lieber von mechanischen Mitteln ab, da eventuelle Rückstände die Gesundheit der Kinder gefährden können und diese Reiniger oftmals das Holz angreifen.

Reinige sowohl alle großen, aber auch alle kleinen Teile der Küche, damit sichergestellt wird, dass alle Bakterien beseitigt werden. Anschließend müssen alle feuchten Teile mit einem trockenen Tuch abgetrocknet werden.

Wenn du und die Kinder sorgsam mit der Küche umgehen und sie regelmäßig pflegen, bleibt der Spaß an der Holzküche für lange, lange Zeit erhalten!

Neben der Reinigung spielt auch der Schutz der Oberfläche eine Rolle. Prüfe die Küche regelmäßig auf eventuelle Beschädigungen, z.B. abstehende Holzsplitter. Entferne diese umgehend oder schleife sie ab. Eventuell macht es nach einer Weile Sinn, die Oberfläche zu lasieren, neu zu lackieren oder zu ölen.

Beachtest du diese kleinen Tipps, werdet ihr lange Freude an der Holzküche haben!